Hilfe bei Schwindel in Heidenau, Dresden und Pirna

Abgebildet ist der unscharfe Blickwindel bei Schwindel und Taumel
Schwindel und Taumel sind sehr belastend

Was tun bei Schwindel und Taumel oder wenn sich alles dreht?

Schwindel hat viele Gesichter: Drehen, Schwanken oder Taumel. Er kann plötzlich auftreten, unterschiedlich lange dauern und manchmal vergeht er wieder. Oft werden Schwindelgefühle im Kopf sowie Übelkeit beschrieben und die Patienten wissen dann nicht, was sie tun sollen und suchen Hilfe bei Schwindel.

Was gibt es für Ursachen?

Schwindelgefühle können als unspezifische Erscheinungen bei vielen Erkrankungen auftreten. Hier sind Krankheiten der Halswirbelsäule besonders zu beachten.
Der spezifische HNO-Schwindel entsteht im Ohr oder im Gehirn durch widersprüchliche Informationen verschiedener Sinneseindrücke. Oft beschreiben die Patienten ein unspezifisches Gefühl im Kopf.
Eine besondere Form der Krankheit ist der Lagerungsschwindel. Dieser wird durch freie Steinchen im Gleichgewichtsorgan ausgelöst. Die Patienten berichten über ein Drehen beim Hinlegen. Dieser kann auch beim Umdrehen im Bett liegend oder beim Aufsetzen entstehen. Typisch ist ein kurzzeitiger Verlauf mit ansteigender Intensität und schnellem Rückgang.

Wo gibt es Hilfe bei Schwindel?

Patienten mit akutem Geschehen sollten umgehend den Arzt aufsuchen. Eine Begleitperson ist unbedingt notwendig. Die Fahrtauglichkeit ist absolut ausgeschlossen. Bei schweren Verläufen muss der Notarzt gerufen werden.
Sind akute Herz-Kreislauf-Erkrankungen und akute Störungen der Hirndurchblutung ausgeschlossen, kommt der HNO-Arzt ins Spiel.
Nach ausführlicher Untersuchung der Ohren prüfen wir in der HNO-Privatpraxis verschiedene Gleichgewichtsreflexe des Patienten mit entsprechenden Tests. Im Mittelpunkt stehen die Beobachtung der Körper-Koordination und der Augenbewegungen. Die Gleichgewichtsorgane und die Augen sind im Gehirn "verbunden", so dass wir über Augenbewegungen die Funktion der Gleichgewichtsorgane einschätzen können. Bei der technischen Funktionsprüfung lösen wir durch Wärme und Kälte eine Reizung der Gleichgewichtsorgane aus. Dies geschieht mit warmer und kühler Luft. Als Reaktion können wir dann die entstehenden Augenbewegungen aufzeichnen und bewerten (Elektronystagmographie).
Liegt eine akute Gleichgewichtsstörung vor, klagt der Patient über Drehschwindel und Übelkeit mit Erbrechen. Wir verabreichen Medikamente gegen die Übelkeit und setzen entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Medikamente als Tabletten oder Infusionen ein.
Physiotherapeutische Bewegungsübungen helfen dem Gleichgewichtsorgan und dem Gehirn, Störungen auszugleichen. Dafür gibt es ein ausgearbeitetes Trainingsprogramm.
Lagerungsschwindel kann gut mit entsprechenden Lagerungsübungen behandelt werden. Hierbei geht es darum, die kleinen freien Steinchen im Ohr wieder in ihre Ausgangsposition zu bringen, damit sie sich nicht mehr hin und her bewegen.
Nicht selten kommt es zu einer gemeinsamen Störung von Gleichgewicht und Hörvermögen. Manchmal kann auch zusätzlich ein Ohrgeräusch auftreten. Darum müssen auch bei Schwindel Hörprüfungen durchgeführt werden. um zu erkennen, ob auch das Hörvermögen betroffen ist.
Untersuchungen in anderen Fachgebieten sind wichtig, um mögliche Zusammenhänge zu erkennen. An erster Stelle steht die Untersuchung der Halswirbelsäule beim Orthopäden. Bei unklaren Fällen ist der Neurologe mit einzubeziehen. Manchmal ist auch ein Schädel-MRT notwendig.

Wir bieten rasche Hilfe für Patienten aus Heidenau, Dresden und Pirna.

Schwindel kennt dieser Mann nicht, er balanciert ohne Probleme, er benötigt keine Hilfe bei Schwindel

Dr. Haupt und sein Team hilft bei Schwindel!