Schnarchen

HNO-Praxis Heidenau Dr. Haupt - Schnarchen

Schnarchen entsteht durch die Erschlaffung des muskulären Rachens beim Schlafen. Hier steht die Geräuschbelästigung im Vordergrund. Dieses Schnarchen ist für den Patienten selbst ungefährlich, stört aber den Bettpartner und führt nicht selten zu getrennten Schlafzimmern.

Erschlafft die Rachenmuskulatur weiter, kann es zur vollständigen Verlegung der oberen Atemwege kommen. Die Atmung setzt dann aus (Schlafapnoe) und eine Minderversorgung mit Sauerstoff ist die Folge. Der nächtliche Sauerstoffmangel kann Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall auslösen. Die Patienten klagen über erhöhte Müdigkeit am Tage und viele unspezifische Beschwerden. Im Gegensatz zum harmlosen Schnarchen steht jetzt die gesundheitliche Schädigung des Patienten selbst im Mittelpunkt.

Wir untersuchen Ihre oberen Atemwege und klären ab, ob Engstellen bestehen. Danach besprechen wir, ob in leichten Fällen allgemeine Maßnahmen ausreichen oder ob Hilfsmittel empfehlenswert sind. Ein Allergie-Test ist notwendig, um eine Milbenallergie auszuschließen. Als weiterführende Untersuchung auf Atemaussetzer bieten wir eine ambulante Schlafdiagnostik mit einem speziellen Recorder an (Polygraphie). Sie nehmen das Gerät mit nach Hause, legen es über Nacht an und wir lesen es am Folgetag in der Praxis aus. Hier erkennen wir, ob Sie schnarchen, Atemaussetzer haben und ob ein Sauerstoffmangel besteht.
Bei Bedarf kooperieren wir mit einem Schlaflabor zur weiteren Abklärung.

Alle Untersuchungen sind Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse.

Die Therapie richtet sich nach dem Schweregrad Ihrer Erkrankung. Mögliche Therapieansätze sind:

  • Nasen- und Rachenschleimhaut-Pflege
  • Maßnahmen bei Milbenallergie
  • Ernährungsumstellung, Gewichtsreduktion
  • Veränderung der Schlafposition, Schlafweste
  • Schnarcherschiene: schiebt den Unterkiefer nach vorn und strafft so das Gewebe im Rachen
  • Nasen-Klammern, -Pflaster: vergrößern den Naseneingangsbereich
  • Gaumendraht-Spangen spannen und straffen den Gaumen
  • Operationen im Nasen- und Rachenbereich
  • Schlaflabor: Anpassung eines Beatmungsgerätes

Routine-Kontrollen der Einstellungen Ihres Beatmungsgerätes führen wir ebenfalls durch.
Unser Recorder wird an Ihrem Gerät angeschlossen. Wir erkennen, ob es richtig eingestellt ist, ob Sie noch schnarchen oder Atemaussetzer haben und wie die Sauerstoffversorgung ist.